ÖH Uni Graz ÖH Uni Graz

Startseite » Wie kann ich mich auf den Aufnahmetest vorbereiten?

Wie kann ich mich auf den Aufnahmetest vorbereiten?

Das Aufnahmeverfahren ist dreistufig aufgebaut.

1. Online-Self-Assessment

Der Test des CCT online — kann jederzeit ausprobiert werden; Vorbereitung nicht notwendig. Ein “Durchfallen” ist bei diesem Schritt nicht möglich.

2. Aufnahmetest

Die Testung besteht aus einer Reihe von Einzeltests, die am Computer am Campus durchgeführt werden. Es werden dabei allgemeine kognitive Fähigkeiten (vgl. Intelligenztests), persönliche Eigenschaften sowie u.A. Rechtschreib-/Grammatikkentnisse überprüft — eine bunte Mischung also.

Es ist nicht notwendig — bzw. aufgrund der breit gefächerten inhaltlichen Bereiche nur schwer möglich — sich darauf vorzubereiten.
Davor genug essen, trinken und schlafen empfehlen wir jedoch, da die Testung drei bis vier Stunden in Anspruch nimmt und man sich durchgehend konzentrieren muss.

Ein paar Beispiele, was beim Aufnahmetest gefordert werden kann, findest du hier: https://www.zulassunglehramt.at/aufnahmeverfahren/modul-b-zulassungstest/naehere-informationen-zum-inhalt/

 

In einer Facebook-Gruppe wurde dazu u.A. Folgendes kommentiert:

“Also wenn du allgemeinwissen besitzt und ein wenig Feingefühl im Umgang mit Menschen sollte die Aufnahme kein Problem sein meiner Meinung nach”

“Ich hab mir damals ein Buch von Hesse und Schrader gekauft für die testvorbereitung und das war richtig sinnvoll! Dort sind genau die gleichen Übungen wie beim Test gekommen! Ich war für das üben an sich (sind zu jedem Thema mehrere Seiten) zwar ein bisschen zu faul und hab jeweils immer nur 2-3 Beispiele gemacht aber ich wusste immerhin schon was man von mir will bzw wo meine Schwächen liegen 😉
*genau die gleichen Übungen vom Aufbau her nicht die gleichen Beispiele ;-)”

 

Was beim Test ungefähr vorkommt:

  • richtig geschriebene Version eines Fremdwort auswählen
  • Beistrichsetzung korrigieren
  • Platzierung von Symbolen auf einer Karte merken
  • Grundrechnungsarten in eine Rechnung einsetzen (z.B. “3 __ 4 = 12”)
  • eigene Persönlichkeitseigenschaften bewerten (z.B. “ich bin [sehr] [etwas] [nicht] aggressiv”)
  • in Situationsbeschreibungen eine der vorgegebenen Handlungsvarianten/Reaktionen wählen
  • Einschätzung von Emotionen anhand von Fotos

 

3. Face-to-face Assessment

Es wird 2017 im Verbund Süd-Ost für die Sekundarstufe nicht angewendet/gefordert. Es besteht aus einem standardisierten, persönlichen, ca. 15–20-minütigen Interview, der genaue Inhalt ist noch unbekannt. Ob und – wenn ja – ab wann das face-to-face-Assessment eingesetzt wird, ist fraglich.