ÖH Uni Graz ÖH Uni Graz

Startseite » Wo zahle ich meinen ÖH-Beitrag ein?

Wo zahle ich meinen ÖH-Beitrag ein?

Kurz:
An der Bildungseinrichtung, an der du hauptzugelassen bist.

 

Länger:

BachelorKennzeichnung für Bachelor

Zahle den ÖH-Beitrag an der Hochschule ein, an der du dein Bachelor-Lehramtsstudium am Beginn inskribiert hast. Diese Hochschule meldet dich automatisch an den anderen Hochschulen weiter.

Du musst den ÖH-Beitrag also nur an einer Hochschule einzahlen!

Die Zahlungsdaten entnimmst du am besten dem Punkt “Studienbeitragsstatus” im Online-System der Hochschule.

Diplom

Kennzeichnung für Diplom

Solltest du noch im Diplom studieren und an mehreren Hochschulen gemeldet sein, zahle an der ein, wo du hauptzugelassen bist. Meist ist das die Uni Graz. Bei den Fächern DG/IME/INF/ME kann das auch die TU oder KUG sein. Solltest du an der TU oder an der KUG hauptinskribiert sein, musst du deinen ÖH-Beitrag dort einbezahlen. Die automatische Weiterleitung der Zahlung unter den Hochschulen funktioniert unserer Erfahrung nach nur bedingt.
Nachdem dein ÖH-Beitrag/Studienbeitrag bei der Hochschule eingelangt ist, vergewisserst du dich am besten eine Woche später, ob die andere(n) Hochschule(n) dich auch weitergemeldet haben. Wenn nicht: schick ein Mail mit einem aktuellen Studienblatt an die entsprechende(n) Studienabteilung(en)!

 

Tipp: Solltest du dir nicht mehr sicher sein, an welcher Hochschule du das Studium zuerst inskribiert hast, dann verrät dir das der Buchstabe am Anfang der Studienkennzahl deines Studiums!

Kann ich den Master woanders machen?

kurz: Innerhalb des Entwicklungsverbunds Süd-Ost: ja (wenn am anderen Standort die Fächer/Spezialisierungen, in denen du deinen Bachelor absolviert hast, angeboten werden).

länger:
Grundsätzlich gilt: Der grobe Aufbau (inkl. Verteilung der ECTS) innerhalb der neuen Studien ist vorgegeben (Details siehe PBN), also in allen Studien österreichweit vergleichbar. Die genaue Ausgestaltung bietet jedoch auch Freiheiten — weswegen sich die Lehramt-Bachelorstudien österreichweit unterscheiden.

In Burgenland/Kärnten/Steiermark ist es das selbe Curriculum/Studium. Innerhalb der 3 Bundesländer kann man also — wie schon im Bachelor — zwischen den Standorten wechseln.

Im Curriculum für ein Masterstudium wird festgelegt, was als Zulassungsvoraussetzung gilt. Alle neuen Master werden 240-ECTS-Bachelor voraussetzen.
Ob dabei jedoch genauer auf Inhalte eingegangen wird (z.B.: Bachelor mit 240 ECTS, davon mindestens 50 BWG und 20 Praxis mit…), ist offen.

Zudem gibt es noch gar nicht überall Master-Curricula, bzw können sich diese noch ändern.

In der Theorie ist es also möglich, den Studienstandort zu wechseln.
Wie es in ein paar Jahren in der Praxis aussieht, bleibt abzuwarten.

Wahrscheinlich ist, dass es eine österreichweite Mischung bleibt — dass also Wechsel von einer Region/Verbund/Hochschule A in eine andere B leichter möglich sind, als ein Wechsel von A nach C und vice versa.

Die einfachste Möglichkeit — und planungssicherste — ist also, den Master im selben Verbund gleich dranzuhängen.

Muss ich Prüfungsergebnisse zwischen PH und Uni anrechnen lassen?

kurz: nö!

länger:

Im Bachelor gilt:

Die Prüfungsergebnisse/Noten werden automatischen zwischen den Hochschulen (Stand 1/2016: jedenfalls KF, PHSt, KPH) abgeglichen — ein Anrechnen ist daher nicht notwendig!

Der Abgleich geschieht nicht sofort, sondern dauert aus technischen Gründen 1–2 Nächte.

Die ausgetauschten Prüfungsergebnisse scheinen in den Online-Systemen bei “Anerkennung/Zeugnisnachtrag” unter “Leistungen/Zeugnisse” auf.

Wenn du also z.B. eine STEOP-LV im WS15 an der PH gemacht hast, wird die Note automatisch an die Uni weitergemeldet, und — bei der LV-Anmeldung im Februar für das SS16 — berücksichtigt.

Im Diplom gilt weiterhin:

Wer LVen an einer anderen Bildungseinrichtung absolviert, muss sie selbst anrechnen lassen. Den automatischen Prüfungsdatenaustausch gibt es nur innerhalb des Bachelor-Verbundstudiums.

Wo kann ich meinen STEOP-Status einsehen?

Du kannst den Status deiner STEOP (Studieneingangs- und Orientierungsphase) ganz einfach abfragen:

  1. Im UGO einloggen,
  2. dann auf “Studierendenkartei” klicken,
  3. und dann in der langen Zeile ganz rechts in der Spalte “STEOP” auf das farbige (bzw. graue) Symbol klicken.

Bis wann kann ich ein Diplom-Erweiterungsstudium inskribieren?

Das ist leider nicht mehr möglich.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zu meinem Studium habe?

Das kommt ganz darauf an, um welches Thema oder Problem es geht.

Deine Studien(richtungs)vertretung (StV/IG) ist jedenfalls ein guter erster Anlaufpunkt!

Studienvertretung

Da sich das Lehramtsstudium auf mehrere Hochschulen verteilt, gibt es verschiedene Studienvertretungen, die in Frage kommen:

StV Lehramt an der Uni Graz

Hier bist du bereits. Homepage und Kontakt auf lehramt.oehunigraz.at und fb.com/lehramtgraz

Mail: lehramt@oehunigraz.at

StV Lehramt an der TU

Sie ist für Fragen zu den Lehramtsstudien Informatik und Darstellende Geometrie zuständig. Du erreichst sie unter lehramt@htu.tugraz.at.

StV an der KUG

Studien- und Hochschulvertretung an der Kunstuniversität Graz, vor allem zuständig für die Lehramtsstudien Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung, auf oeh.kug.ac.at und fb.com/OEH.KUG

StV Lehramt an der AAU

Studienvertretung für Lehramt an der Alpen-Adria-Universität auf oeh-klagenfurt.at/lehramt

ÖH an der PHSt

Hochschul- und Studienrichtungsvertretungen an der PH Steiermark auf der Seite der PHSt.at  und fb.com/OehPHSt

ÖH an der KPH

Hochschul- und Studienrichtungsvertretungen an der KPH Graz auf der Seite der KPH und fb.com/pages/ÖH-der-KPH-Graz

ÖH an der PHB

Hochschul- und Studienrichtungsvertretung an der PH Burgenland auf der Seite der PHB

ÖH an der PHK

Hochschul- und Studienrichtungsvertretungen an der PH Kärnten auf der Seite der PHK und fb.com/hsvphk

 

Anrechnungen

Es gibt an jeder Hochschule nur eine Anlaufstelle für Anrechnungsfragen.

Diese sind auf der Seite des Verbunds zu finden: Anlaufstellen für Anerkennungen im Verbund

 

Weitere Anlaufstellen

Je nachdem, um welche Fragen oder Probleme es geht, können zum Beispiel auch noch wichtig sein:

  • Koordinationsstelle für Lehramtsstudien an der KF
  • Studienabteilung an der Bildungseinrichtung
  • Kummerkasten des Vizerektors für Lehre an der KF
  • BiPol-Referate an den HochschülerInnenschaften (ÖH) der Bildungseinrichtungen

Was ist ein Verbundstudium/EVSO?

Kennzeichnung für Master Kennzeichnung für BachelorAlle Hochschulen mit Lehramt aus Burgenland, Kärnten und Steiermark haben sich zum Entwicklungsverbund Süd-Ost (EVSO) zusammengeschlossen, um gemeinsam ein neues Lehramtsstudium im Bachelor/Master-System anzubieten.

Seit Wintersemester 2015 (WS15) wird das Lehramtsstudium als Bachelorstudium gemeinsam angeboten.

Für alle Studierenden im Plan 15W, 16W und 17W (also alle, die ab dem WS15 Lehramt inskribiert haben) gelten dabei einige Besonderheiten:

  • Wenn man an einer der Hochschulen das Studium inskribiert, wird man automatisch an den anderen beteiligten Hochschulen mitbelegt1
  • Die Lehrveranstaltungen werden unter den Hochschulen aufgeteilt — man studiert idR an mindestens zwei verschiedenen Hochschulen, manchmal sind es auch mehr.
  • Prüfungsleistungen müssen nicht händisch angerechnet werden, sondern werden automatisch zwischen den Systemen übertragen.
  • Man hat für jede Hochschule einen eigenen Zugang zum Online-System der Hochschule (UGO, PHonline,…) — muss also mehrere parallel verwenden. 1

1 Man erhält ein Mail mit einem Freischalte-Code für das Online-System; wenn man diesen einlöst ist man mitbelegt und hat/erhält die Zugangsdaten.

 

DiplomstudierendeKennzeichnung für Diplom

Durch die Aufteilung der Lehrveranstaltungen und die Umgestaltung des Studienplans kann es vorkommen, dass Lehrveranstaltungen aus dem alten Diplomstudium nicht mehr, oder an anderen Hochschulen, angeboten werden.
Wenn diese Lehrveranstaltungen nicht ohnehin im Online-System im Studienplan verlinkt sind, hilft leider nur die händische Suche mit den Online-Systemen der anderen Hochschulen sowie dem neuen Studienplan und den Äquivalenzlisten.

Auch Diplomstudierende können Lehrveranstaltungen an anderen Hochschulen absolvieren. Sie müssen sich dazu nur als Mitbeleger*in an der Hochschule registrieren (wie die Inskription in der Studienabteilung) und die Prüfungsergebnisse später an der Stammuniversität anrechnen.

 

weiterführende Infos

Kann ich das UP auch in einem anderen Bundesland absolvieren?

Ja. Einfach beim zuständigen Landesschulrat (bzw. in Wien beim Stadtschulrat) für das Unterrichtspraktikum bewerben.

Gibt es bei den Sprachen auch Aufnahmekriterien?

Latein/Griechisch:

Um das Unterrichtsfach Latein inskribieren zu können, muss man das kleine Latinum absolviert haben. Das kleine Latinum gilt als absolviert, wenn man in der Schule mind. 10 Wochenstunden Latein gehabt haben, oder eine Ergänzungsprüfung (an der Uni oder am IFS) abgelegt haben.

Wer Griechisch inskribieren will, muss Vorkenntnisse des Altgriechischen nachweisen können. Dies kann entweder durch den Nachweis von Griechischunterricht in der Schulzeit erfolgen oder durch eine Ergänzungsprüfung (am IFS).

Andere Fremdsprachen:

Für alle anderen Sprachen gibt es keine Voraussetzungen. Allerdings ist zu Beginn des 1. Semesters (oder 1 Woche davor) ein Einstufungstest (in Englisch: Placement Test) zu absolvieren, bei dem deine Sprachkenntnisse überprüft werden. Sind deine Sprachkenntnisse nicht ausreichend, bist du vom Besuch gewisser Lehrveranstaltungen, für die Sprachkenntnisse verlangt werden, ausgeschlossen. Exmatrikuliert wirst du aber nicht, keine Sorge, du kannst dein Studium weiter betreiben. Um deine Sprachkenntnisse auf das geforderte Niveau zu bringen, kannst du Kurse am Treffpunkt Sprachen besuchen. In manchen Unterrichtsfächern erspart dir das sogar die erneute Teilnahme am Einstufungstest.

Muss ich meine Studienabschnitte gleichzeitig einreichen?

Nein, dies ist in jedem Fach und in den pädagogischen Fächern (Pädagogische Berufsvorbildung und Schulpraktische Ausbildung) separat zu machen. Du kannst also auch den ersten Studienabschnitt in einem Fach einreichen, auch wenn dir im zweiten Fach noch Lehrveranstaltungen fehlen.

Für Familienbeihilfe, Studienbeihilfe und Studiengebühren gilt der 1. Abschnitt allerdings erst dann als abgeschlossen, wenn er in beiden Fächern eingereicht wurde.

Ab wann wird der Lehramt-Master studierbar sein?

Ab dem Wintersemester 2019/20.

1 2 3 4 5 14